Benedikt Stockebrand
Diplom-Informatiker
Kontakt/Impressum und Haftungshinweis
AGB
EnglishEnglish

IPv6-Workshops – wissen, was man wissen muss

Auch wenn IPv6 grundsätzlich eine bewusst einfach gehaltene Technologie ist und viele Altlasten von IPv4 aus der Welt schafft, fallen die ersten Schritte in dieser ungewohnten Welt auch Profis schwer.

In meinen Workshops zeige ich, wie der initiale Sprung in die neue, an vielen Stellen gewöhnungsbedürftige Denkweise gelingt. Dabei lege ich besonderen Wert auf praktische Relevanz.

Leistungsumfang

Workshops führe ich bei Ihnen vor Ort durch.

Ich stelle für die Dauer des Workshops einen VMware-Server mit vorbereiteten Testsystemen und bei Bedarf einen Cisco-Router bereit.

Preise

Innerhalb Deutschlands berechne ich je nach Umfang und besonderen Themenwünschen typischerweise 1400 € für den ersten und 1200 € für jeden weiteren Tag, zzgl. MwSt. und Reisekosten.

Für Schulungsanbieter mit eigener Infrastruktur, außerhalb Deutschlands und für weitergehende Aufgaben erstelle ich Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Module

Auch wenn sich jeder Workshop letztlich immer nach den besonderen Wünschen und Interessen der Teilnehmer richtet, gibt es einige Inhalte, die so oft gewünscht werden, dass ich sie als quasi-standardisierte Module konzipiert habe.

Grundlagen (1 Tag)
Eine umfassende Einführung in IPv6, seine Möglichkeiten und Grenzen. Dieses Modul ist die Basis jedes Workshops, alle anderen Module werden nach Bedarf eingeflochten.

Praktische Übungen (½–3 Tage)
Installation, Konfiguration, Betrieb und Troubleshooting. Inhalte und Umfang gemäß den spezifischen Anforderungen des Kunden.

Deployment und Migration (½–1 Tag)
Vorgehensweisen und Tips zur praktischen Einführung von IPv6.

Sicherheitsaspekte (½–1 Tag)
Welche Auswirkungen IPv6 auf die Sicherheit von Umgebungen hat und wie man mit IPv6 die Sicherheit verbessern kann.

Anwendungsentwicklung und -portierung (½–1 Tag)
Was man bei der Entwicklung von IPv6-tauglicher Software berücksichtigen muss, wie man bei Portierungen vorgeht und wie man neue Features sinnvoll nutzt.

© 2003—2013 Benedikt Stockebrand[2013-12-20 14:25:52 UTC]